Colours Heidelberg

Allgemein

Die Bahnstadt Heidelberg ist eine der größten Passivhaussiedlungen der Welt. Hier realisiert die Deutsche Wohnwerte GmbH & Co. KG ein Neubau-Ensemble, bestehend aus sechs Gebäudeteilen, welche entlang dem Langer Anger und der Schwetzinger Terrasse im Erdgeschoss mit Gewerbeflächen ausgestattet werden. Das winkelförmige Bürogebäude erhält fünf Geschosse. Außerdem wird der Komplex mit vier Wohngebäuden mit Geschoss- und Penthouse Wohnungen sowie einer gemeinsam genutzten Tiefgarage ergänzt.

Im Bereich des Bürogebäudes kommen Aluminium- Glas-Fassaden zur Ausführung. Die Fassaden im Erdgeschoß sind als konventionelle Pfosten- Riegel-Konstruktionen mit großformatigen Feldgrößen geplant. Die Aluminium-Glas-Fassaden in den Obergeschossen sind als komplett vorgefertigte Elementfassaden vorgesehen. Diese Elementfassaden erhalten einen außenliegenden Sonnenschutz aus Aluminium-Raffstoren, die verdeckt hinter den Lisenen an die Fassaden montiert werden.

Die Wohngebäude erhalten Kunststofffenster als Lochfenster in einer WDVS Fassade. Als Absturzsicherung für Bodentiefe Fenster sowie Dachterrassen sind Flachstahl- und Ganzglasgeländer vorgesehen. Die WDVS-Fassade wird zweifarbig ausgeführt und durch die Ausbildung in verschiedenen Dämmstärken gegliedert. 

Objektdaten

Architekt Entwurfsplanung:

Eike Becker Architekten, Berlin

Architekt Ausführungsplanung:

D+W Plan, Darmstadt

Bauherr:

Deutsche Wohnwerte GmbH & Co. KG, Heidelberg

Ausführung:

Zechbau GmbH, Niederlassung Frankfurt am Main

Baubeginn/ Fertigstellung:

2016 / 2017

BGF:

ca. 18.100 qm

Fassadenfläche:

ca.   8.500 qm

Leistungen:

  • Beratung der Zechbau Niederlassung Frankfurt am Main
  • Prüfen der Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • Kostenermittlung
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Prüfen und Freigabe der Werkstatt- und Montageplanung
  • Objektüberwachung

Konstruktionen:

  • Wärmedämmverbundsystem
  • Fensterelemente aus Kunststoff
  • Fenster- und Türelemente aus Aluminium
  • Aluminium Raffstoreanlagen als außenliegender Sonnenschutz
  • Hinterlüftete Metallfassaden
  • Pfosten-Riegel-Konstruktionen
  • Elementfassaden

Besonderheit:

Passivhaus Standard

Aktueller Stand

Das Projekt befindet sich derzeit in der Ausführung. 


Visualisierungen: Deutsche Wohnwerte GmbH & Co. KG